Zucht an Land

Fischfarmen im Binnenland

- Fischzucht nach Maß

 

Die moderne Technik bietet immer mehr Optionen. Dies machen sich einzelne Farmen zunutze, wählen aus diesen Technologien die für sie geeigneten aus und passen sie an, um ihre Anlagen so effektiv wie möglich und mit minimalen Auswirkungen auf die lokale Umwelt zu betreiben. Die breite Vielfalt der eingesetzten technologischen Lösungen wundert somit nicht. Fakt ist: Jede Farm ist anders!

Die Spezifikationen einer Zuchtfarm sind von zahlreichen Faktoren abhängig. Dazu gehören die Art des Zuchtfisches, die Produktionsgröße, die Verfügbarkeit von Ressourcen und der Standort bzgl. geschützter/sensibler Lebensräume, um nur einige zu nennen.

Die dänische Fischzuchtindustrie hat die neuen Technologien in den letzten Jahren integriert, um eine moderne, effektive und verantwortungsbewusste Zucht betreiben zu können.

In diesem kurzen Film stellen wir eine unserer kleinsten Farmen im Binnenland in Vellingskov vor:

 

Der moderne Fischzüchter - ein Multitalent

Auch die kleinsten Fischfarmen sind heute technologisch komplex und gleichzeitig strengen Umweltvorschriften ausgesetzt. Daher müssen Fischzüchter sich nicht einfach nur bei der Versorgung ihrer Fische auskennen, sondern sich auch der Rolle ihrer Farm in der Gesellschaft bewusst sein und Kontrollen und Dokumentationen durchführen.

Fischzüchter verbringen viel Zeit mit der Instandhaltung, Wartung und Reparatur der Ausrüstung ihrer Zuchtanlage. Außerdem gehören die ordnungsgemäße Dokumentation und Probenahme zu ihren Aufgaben, um sicherzustellen, dass die Farm behördliche Anforderungen einhält. 

Kreislaufanlagen

Die meisten Fischfarmen in Dänemark setzen Kreislaufsysteme ein, durch die ein erheblicher Anteil des Wassers, nachdem es aufbereitet wurde, wieder verwendet wird. Von Farm zu Farm ist der Anteil allerdings unterschiedlich: Bei einigen gelangt nur wenig Wasser in die Wiederverwendung, bei anderen nahezu das gesamte Wasservolumen.

Darüber hinaus gibt es geschlossene Kreislaufanlagen, die 95 % des Wassers aufbereiten und damit den Bedarf an Wasserentnahme noch weiter verringert haben.  AquaPri setzt diese Anlagenart für die Zanderproduktion ein.

WASSERAUFBEREITUNG

Die gründliche Wasserreinigung:

In unseren Süßwasserfarmen setzen wir als Frischwasserquelle sowohl Oberflächen- als auch Grundwasser ein, das vor Wiederverwendung oder Rückleitung ins Einzugsgebiet ordnungsgemäß aufbereitet wird. Das Wasser kann auf verschiedene Arten aufbereitet werden und häufig setzen Farmen mehrere Verfahren in Kombination ein, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Arten der Wasseraufbereitung:

Mechanisches Verfahren – Hierbei kommen Mikrofilter zum Einsatz, die Partikel aus dem Wasser filtern.

Biologisches Verfahren – Hierbei werden im Wasser gelöste Stoffe zu anderen, weniger toxischen Stoffen abgebaut, sodass das Wasser wieder verwendet werden kann.

Die kleine Pflanzenkläranlage  entfernt gelöste Nährstoffe und andere Produkte aus dem Wasser und ermöglicht eine Nachklärung.

Entgasung und Anreicherung mit Sauerstoff:  Durch diese Verfahren wird sichergestellt, dass das Wasser die richtige Sauerstoffsättigung hat, bevor es zu den Fischen und/oder in die Umgebung zurückgeleitet wird.

Lars Ditlev Hansen, Forellenfarm Bratbjerg

Unsere Zuchtfarmen an Land

AquaPri hat 16 Süßwasserfarmen in Jütland, Dänemark.

Unser Fisch wird in unserem eigenen Betrieb Aqua Production in Aarøsund in der Nähe der dänisch-deutschen Grenze verarbeitet.

Für Details zu allen Unternehmenseinheiten auf die Karte klicken: